Männer cremen heimlich: 13 Tweets über Kosmetik für den Mann

Männerpflege ist heikel. Allein das Wort „Pflege“ löst bei dem einen oder anderen schon Schweißausbrüche aus – sich pflegen, gar mit Produkten, auf denen „sensitiv“ steht, das ist doch eher was für Frauen. Zumindest denkt das die Kosmetik-Industrie. Warum sonst müssen Pflegeprodukte für Männer „Non Stop Victory“, „Extreme Fragrance“ oder „Never Ending Power“ heißen und dabei so aussehen, als wären sie einem NASA-Labor entsprungen? Doch nur weil der Trend zur Körperpflege eben alle Geschlechter erreichen soll, muss Körperpflege für Männer cooler, härter, taffer sein? Wollten wir das nicht eigentlich mal hinter uns lassen? Denn am Ende brauchen unsere Körper weder speziell weibliche noch speziell männliche Cremes, Tiegel und Töpfchen – das ließe sich dann aber nicht so schön vermarkten.

#1: Aber nur den linken

#2: Ganz dünnes Eis

#3: Praktisch veranlagt

#4: Kein Mensch braucht Geschlechterklischees

#5: Man kann nie sicher sein!

#6: Nur das Beste

#7: Grenzgänge(r)

#8: Zarter Pfirsich für alle!

#9: Sonst explodiert der Duschende

#10: Erhältlich im Baumarkt

#11: Es muss Regeln geben

#12: Unerkannte Möglichkeit

#13: Hoffentlich

Lasst die Spaßbrille auf, hier geht es direkt weiter mit nicht ganz ernst gemeinten Testosteron-Tweets:

Wann ist ein Mann ein Mann? 14 maskuline Tweets über Männer

Über den Autor/die Autorin