Die Twitterperlen des Tages vom 27. April 2024

Manuela Jungkind 27.04.2024, 18:06 Uhr

Hallihallo, Tach, guten Abend oder wie ihr die Menschen, die ohne Ankündigung an eurer Tür klingeln, am liebsten begrüßen würdet: Ah, ihr schon wieder. Verzeiht uns den Unmut, es ist Samstag, aber wir haben mal wieder die UNO-Richtungswechselkarte des Lebens gezogen: Wochenenddienst. Aber hey, heute kann uns nichts erschrecken, denn Achtung, Achtung, heute scheint die Sonne und es ist nicht nur ein durchtriebener meteorologischer Scam! Nein, es fühlt sich tatsächlich nach Frühling an! Und nicht nur das, ein Blick auf die WetterApp verrät: Es bleibt jetzt erst mal so. Für Eltern beginnt also wieder die Zeit, in der die Kinder tagsüber das Nest verlassen und abends braucht man nur im Hänsel-Gretel-Stil ihrer Kleidungsspur durch die Siedlung zu folgen, um sie wieder einzusammeln.

Menschen ohne Kinder durften heute auch nicht jammern, denn … mal im Ernst, worüber jammert ihr bitte schön?! Kleiner Spaß, bei uns dürft ihr euch beschweren, so viel ihr wollt, am liebsten in den Kommentaren, da freut sich auch der Algorithmus. Und wenn ihr eure Tränen trocknen wollt, findet ihr bestimmt was Passendes im Twitterperlen-Shop, in dem es aktuell auch noch 15 % auf alles gibt. Huiuiui, mehr elegante Überleitungen gefällig? Haben wir: Hier kommen die 10 Twitterperlen des Tages! Kommt gut durch die Nacht!

#1: Wenn du alles sein kannst, sei nett

Stehe an der Kasse für die Autowaschanlage. 
Man kann für jede Wäsche einen Stempel sammeln, habe bislang 2/10.

Tankwart: "Ich mache Ihnen mal das Stempelheft für die Bonuswäsche voll. Weil Sie heute als einzige Kundin gelächelt und gegrüßt haben."

Ich so: 😱🥰

#2: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Der Fotograf hatte eine Mission

#3: *tonlos* „Bar oder Karte?“

Habe dem Supermarktkassierer demonstrativ ein schönes Wochenende gewünscht, damit der merkt, dass ich Freitagmittag bereits den Wochenendeinkauf erledigt und damit mein Leben voll im Griff habe.

#4: Wir hätten das Kleingedruckte lesen sollen

Männer so: „Was, hast du schon wieder deine Tage?“
Was glauben die, wie das funktioniert? Soll ich mein monatliches Menstruations-Abo kündigen?!

#5: Wer freitags nicht 15 Jahre älter aussieht, werfe den ersten Stein

Kollege fragt mich nach der mV wo ich studiert habe. 
Leipzig

Da sind wir uns bestimmt mal über den Weg gelaufen. Ich habe 93-98 studiert. 

Ich bin 92 geboren.

#6: Macher

der handwerker meinte am telefon er schickt seinen besten mann und ist dann selber gekommen

#7: Könnte was dran sein

ich frage mich warum ich gestresst oder traurig bin wenn ich 10std am tag ein kleines gerät in der hand halte auf der alle schlimmen nachrichten der welt im loop laufen komisch

#8: Das kann uns keiner nehmen

Sorry, dass ich nur vorbeischaue, wenn ich kein Internet habe. Love you bro

#9: Gar nicht so blöd

Eine Gruppe unterhält sich mutmaßlich über die Abi-Prüfung Deutsch:
„Digga, ich hab nachgeguckt, das Gedicht ist von 2001, wieso muss ich das interpretieren? Digga, der Typ, der das geschrieben hat, der lebt noch. Man kann den einfach fragen, was er gemeint hat.“

#10: War etwa Ananas drauf?!

Throwback zu dem Tag, an dem der Mann zum Elterngespräch geladen wurde. Weil die damals 16-jährige Tochter sich ne Pizza hat in die Schule liefern lassen.
Und ich drei Tage mit ihm übte, mit der gebührenden Ernsthaftigkeit in dieses Gespräch zu gehen.

Wie Roulette, nur ohne Würfel:

Auf Regen folgt Sonnenschein: 16 launische Anekdoten über das Aprilwetter

Über den Autor/die Autorin

Manuela Jungkind

Stellv. Redaktionsleitung

Alle Artikel