Thread: Kind 1, der Schiedsrichter und König Fußball

Es wird spannend, ob sich Deutschland heute den Sieg in der EM-Gruppe F holen kann. Damit euch die Wartezeit bis zum Anpfiff nicht allzu lang wird, tun wir alles, um euch abzulenken. Dafür machen wir ganz kurz einen gedanklichen Ausflug in die Vergangenheit. 2006 – ihr erinnert euch hoffentlich noch – fand die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland statt. Die ganze Bundesrepublik hoffte auf ein Sommermärchen und träumte vom nächsten Weltmeistertitel. Dass es am Ende nicht dazu kam, ist Geschichte. Jedoch kam es in der Folge eben dieser Fußball-WM nicht nur zu einem unerwarteten Babyboom, sondern auch zu Rekordanmeldungen bei den örtlichen Fußballvereinen. Alles und jeder wollte plötzlich kicken und jeder Vater hoffte, dass sein Kind das nächste Nachwuchstalent wird. Dass der Nachwuchs das wird, was einem selbst nicht möglich war, nämlich Fußballstar – idealer Weise noch beim Lieblingsverein – ist der Traum vieler Väter. Und in der Theorie klingt es ja eigentlich auch ganz simpel: Man muss das Kind nur früh genug fördern und in ein paar Jahren winkt man von der VIP-Tribüne den Früchten seiner Lenden zu. Das dachte sich wohl auch unser Threadautor und Kinderexperte @doppeldaumen, der uns mit der nun folgenden Zwerchfellattacke auf den heutigen Fußballabend einstimmt.

Das sagen andere User:

Na, wer hat sich oder seinen Vater in diesem Thread wiedererkannt? So erging es zumindest vielen Usern. Die besten Antworten auf diesen wundervollen Text haben wir hier für euch gesammelt.

Verlängerung? Kein Problem. Die aktuellsten Tweets zur EM findet ihr hier in diesem Beitrag:

Wenn Vielfalt auf einen einfältigen Verband trifft: Die besten Tweets zur Europameisterschaft (Teil 3)

Über den Autor/die Autorin