Thread: Heute vor 32 Jahren

Heute vor einer Woche war ein guter Tag. Für viele schon allein deswegen, weil sie ausschlafen durften und nicht an den Schreibtisch oder in sonstige Arbeitsstätten mussten. Aber tatsächlich ist der 3. Oktober Jahr für Jahr ein Grund zum Feiern. Die Überwindung der Teilung dieses Landes ist so viel mehr als ein Politikum. Wie kaum ein anderes Ereignis datiert sie einen historischen Moment für unsere Gesellschaft. Es mag in unserem Grundgesetz stehen, aber es passiert nicht oft, dass wir tatsächlich mit jeder Faser spüren können, dass alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht. Der Tag der Deutschen Einheit markiert einen solchen seltenen Augenblick in der Geschichte. Er feiert ein Volk, das sich friedlich zusammenfand, um mittels zivilem Ungehorsam gegen die Willkür und die menschenverachtende Politik einer Obrigkeit zu rebellieren. Und gewann!

Aber der Tag der Deutschen Einheit ist auch ein wichtiger Anlass, um sich klar zu werden, dass noch immer Mauern in Köpfen existieren. Und dass nur unsere gemeinsame Kraftanstrengung als demokratische Gesellschaft diese Mauern zermürben kann. In diesem Land, aber auch in anderen Ländern. Daran dachte am 3. Oktober vergangene Woche auch Twitteruser @Dr_Emergencydoc. Dies ist sein Thread:

So kommentieren andere User*innen:

Hattet ihr beim Lesen auch einen Kloß im Hals? Unsere Gesellschaft ist wahrlich einen weiten Weg gegangen. Doch wir alle wissen, dass wir auch heute noch gemeinsam gegen Faschismus standhaft bleiben müssen, um unsere demokratischen Werte zu verteidigen. Und wir müssen jenen Respekt zollen, die dies gerade so beeindruckend tun und damit den Lauf der Geschichte zum Besseren verändern. Den Menschen in Russland, die trotz Gefahr für Leib und Leben gegen Putin auf die Straßen gehen. Und auch den mutigen Menschen im Iran, die die schreiende Ungerechtigkeit in ihrem Land nicht länger hinnehmen wollen. Mögen auch sie das Glück haben, in Zukunft auf diese Tage zurückzublicken und die Früchte ihres Mutes zu ernten.

Der Kampf lohnt sich

Damals wie heute

Der Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Demokratie darf nie müde werden


Dieses wichtige Thema sollten wir niemals aus den Augen verlieren:

Thread: Lasst uns über Faschismus reden!

Mehr lesen über:

,

Über den Autor/die Autorin