Nur ein kleiner Pieks! 14 Impf-Tweets, die nur ganz kurz wehtun

Die schrille Kritik an Impfungen gehört zu den Dingen, die nie so richtig in unsere Köpfe will. Wenige andere Maßnahmen oder Errungenschaften haben der Menschheit mit solch geringem Aufwand so viel Lebenszeit und -qualität geschaffen wie ausgereifte Impfstoffe und die breite Verteilung dieser. Allein durch die Pocken starben Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland 180.000 Menschen. Hundert Jahre später gilt die Krankheit als ausgerottet. Wodurch? Durch eine breit angelegte Impfkampagne und ja, auch durch Impfpflicht. Den Masern-Erregern erginge es ähnlich, würden alle Menschen sich und ihre Kinder frühzeitig impfen lassen. Aber das tun sie nicht. Es ist paradox: Die Tatsache, dass so viel weniger Leid entsteht, weil wir an breiter Front impfen, lässt den wahrgenommenen Schrecken dieser Krankheiten schrumpfen, woraufhin Menschen eine Impfung als überflüssig erachten.

Zudem verbreiten Impfgegner:innen immer wieder gefälschte Zusammenhänge oder suggerieren Gefahren der Impfung, für die es keinerlei wissenschaftliche Belege gibt. Auch im Zusammenhang mit der Corona-Krise werden Argumente angeführt, die wenig mit Wissenschaftlichkeit, aber viel mit Ideologie zu tun haben. Leider. Dabei hat unsere Gesellschaft den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in Rekordzeit an der Entwicklung dieser Impfstoffe gearbeitet haben, mehr zu verdanken als den Politiker:innen mit ihren widersinnigen und inkonsequenten Eindämmungs-Maßnahmen. Wir haben die besten Tweets rund ums Impfen gesammelt und hoffen, sie halten ein Leben lang vor.

#1: Ganz normale Elterngedanken:

#2: Joa, es ist tatsächlich so einfach

#3: Garantiert nicht gespritzt

#4: Wir arbeiten dran

#5: Herdenschutz

#6: Jetzt noch ein Cape und es kann losgehen

#7: Wie kann ich meinem Kind das nur vermitt… ah okay

#8: Gab schon schlechtere Ideen

#9: Richtig Bock auf Zucker jetzt

#10: System durchschaut

#11: Wir lieben diesen Trick!

#12: Kultusminister:innen so 🤔

#13: So bitte nicht:

#14: Manchmal geht’s auch schneller

Impfungen haben in den vergangenen Jahrzehnten vielen Krankheiten den Schrecken genommen. Welchen Verlauf beispielsweise eine auftretende Windpocken-Infektion nehmen kann und weshalb man dagegen impfen sollte, erfahrt ihr in diesem Thread:

Thread: Über die Windpocken-Impfung

Über den Autor/die Autorin