Hauptsache nichts mit Menschen: 14 Kundenkontakte, die einfach nur nerven

Das Wochenende ist vorbei und für eine sehr große Anzahl Menschen in diesem Land bedeutet das: endlich wieder Kundenkontakte! Und das ist doch schön, oder? Immerhin haben wir uns ja alle einen Job gewünscht, der etwas mit Menschen zu tun hat. Gut, da wusste wahrscheinlich auch noch niemand von uns, welche Abgründe die Menschheit regelmäßig auszuloten versucht. Außerdem war das Internet noch nicht so weit entwickelt und das hat uns einen komplett falschen Eindruck der Gaußschen Kund*innen-Normalverteilung vermittelt. Tja, heutzutage ist das anders. Wenn man heute in einen irritierenden Dialog mit einer Kundin oder einem Kunden gerät, dann tut man, was man tun muss: Man teilt ihn in einem sozialen Netzwerk. Um dann mit einem Blick in die Kommentare festzustellen: Ach, sieh an, das war ja doch kein Probelauf für eine Ausgabe Versteckte Kamera, das ist so Standard. Und wenn euch das noch nicht überzeugt hat, dann schaut doch einfach mal in unsere Auswahl der verstörendsten Kund*innentweets.

#1: Heißt das nicht austreten?

#2: *gespannte Stille*

#3: Wir möchten lösen: blöd

#4: Wo ist die versteckte Kamera?

#5: Oder die anderen haben es besser kaschiert

#6: Kann passieren

#7: Digitalisierungsendgegner

#8: Er hat nicht gelogen!

#9: Komisch, bei Hirn sagen die Leute das nie

#10: Und dazu?

#11: Hat dann einen ähnlichen Literpreis

#12: Schlechtes Timing. Oder wie die Bahn es nennt: Fahrplan

#13: Liebes Tagebuch, das Gaffa ist alle. Dein Greg

#14: Und bitte mit dem Perlmuttmesser, von Edelstahl fühl ich mich immer so rostig

Ihr wollt die volle Dröhnung Kundenwahnsinn? Dann bitte hier entlang:

Thread: Der ganz normale Kundenwahnsinn

Über den Autor/die Autorin