Thread: Mit 38 eine Tischler-Ausbildung anfangen?

Es gibt diese Nächte, in denen man wach liegt und die Gedanken um die immer selben Fragen kreisen. Fragen mit dem Potenzial, das komplette Leben auf den Kopf zu stellen. Hat diese Beziehung eine Zukunft? Bin ich bereit für Kinder? Macht mich dieser Beruf noch glücklich? Bei vielen dieser Entscheidungen signalisiert uns die Gesellschaft ein ideales Zeitfenster. Alles, was diese stille Norm bricht, erregt Skepsis. Und diese gesellschaftlichen Muster wirken! Wir haben sie so sehr verinnerlicht, dass wir oft unsere eigenen Bedürfnisse unterordnen oder uns zumindest verunsichern lassen. Dieses Phänomen macht es natürlich noch schwerer, sich zu einer Entscheidung durchzuringen, die unsere Sehnsüchte befriedigt. In solchen Situationen kann ein unvoreingenommener Blick von außen helfen, sich durch den inneren Emotionsdschungel zu navigieren. So wie bei Lukas Heuser, der Twitter um Rat gebeten hat.

Drei Bier reichen völlig

Unbedingt!

Lohnt sich das?

Die Gesellschaft – ein komisches Ding

Auch wahr

Wichtiger Punkt

Herzlichen Glückwunsch allen, die es wagen. Und allen anderen: nur Mut!

„Nur Twitter“


Weitermachen oder neu beginnen? Manchmal ist die Entscheidung einfacher, als man glaubt:

Okay, reicht dann jetzt auch: 13 Menschen, die nicht ohne Grund gekündigt haben

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin