Thread: Es darf nicht totgeschwiegen werden, dass Homophobie immer noch ein großes Problem ist

Es ist immer leicht zu behaupten, die Gesellschaft habe sich zum Positiven verändert. Vor allem, wenn man diese Behauptung von daheim aus äußert und mit „Gesellschaft“ das meint, was liberale Medien so zu bieten haben oder was in der eigenen Bubble so repliziert wird. Wahrscheinlich stimmt es in vielerlei Hinsicht sogar und wir Menschen haben in den vergangenen Jahrzehnten über verschiedene Lebensweisen, Geschlechtsidentitäten und sexuelle Orientierungen dazugelernt und eine gewisse Toleranz entwickelt. Und trotzdem müssen einige von uns sich regelmäßig mit denen auseinandersetzen, die sich nicht aus ihrer ideologischen Höhle hervorwagen. Davon kann auch Twitteruser @27Cyrox ein Lied singen. Dies ist sein Thread.

(Info zum Verständnis: Der Blåhaj ist ein Kuscheltier einer bekannten schwedischen Einrichtungskette.)

So kommentieren andere User*innen:

Am Wochenende fand in London die „Pride Parade 2022“ statt. Fünfzig Jahre nach der ersten Parade zogen am Samstag Hunderttausende durch die Straßen, um für die Rechte von Homo- und Bisexuellen sowie Transmenschen und Queeren zu demonstrieren. Doch auch wenn dieses Ereignis einen historischen Meilenstein markiert, muss man festhalten, dass es auch dieses Mal wieder Gegendemonstrierende gab. Es sind wenige Stimmen, aber sie sind laut und persistent. Vordergründig äußern diese Menschen Kritik an der LGBTQ+-Community. In Wahrheit jedoch setzen sie sich aktiv gegen eine offene Gesellschaft ein. Eine Gesellschaft, in der wir frei sind und uns nicht einer konservativen Doktrin beugen müssen. Umso tragischer ist es, dass im vorliegenden Fall des Twitterusers niemand in die Situation eingriff. Das fanden auch die anderen Twitteruser*innen.

Aufmerksamkeit erzeugen!

So ist es

Die offene Gesellschaft und ihre Feinde

Dürfen wir nicht ignorieren

Wir sollten eigentlich schon weiter sein

Leider begegnen uns auf Twitter solche Fälle nach wie vor mit erschreckender Regelmäßigkeit. Wenn ihr mehr über das Thema lesen wollt, dann schaut doch hier mal rein:

Thread: Jede Zärtlichkeit kann eine Gefahr sein

Über den Autor/die Autorin