Schmeckt nicht, gibt’s doch: Die besten Tweets vom Kochen

Heute, liebe Freundinnen und Freunde der Kulinarik, ist der internationale Tag der Köch*innen. Das ist uns selbstredend Anlass genug, mal den fleißigen Menschen zu danken, die in den heimischen Küchen dieses in Wurstwasser getränkten Landes am Herd stehen und Ketchup mit Salz verrühren. Oder auch diejenigen, die kurz das Licht ausmachen, um die Nudeln zu erschrecken. (Ihr macht das doch auch so, oder?) Statistisch ist das Feld der Kochenden in Deutschland recht erwartbar verteilt. Junge kochen weniger als Alte. Männer kochen weniger als Frauen. Mit Kindern kocht man mehr als ohne – logisch, wer kocht, muss mit den Biestern keine Hausaufgaben erledigen. Damit ihr nicht gleich vor Wut kocht, erlösen wir euch von dieser irrwitzigen Einleitung und servieren euch jetzt die 15 bekömmlichsten Tweets aus der Küche. Wohl bekomm’s!

#1: Vor allem Falten

#2: Wann Krankenhaus mit angrenzender Kochschule?

#3: Käse drüber, fertig

#4: Äh … nein!

#5: Sei still und lerne Jahreszahlen auswendig, mein Kind

#6: Perfekt, danke

#7: They call it Bio-Pattex

#8: Das Gordon-Ramsay-Buch rastet schon wieder aus

#9: *pflückt*

#10: Die charakterliche Eignung eines Menschen kann man direkt am Pizzabelag ablesen

#11: Rest in Peas

#12: Ertappt

#13: Wie machen die das nur immer?

#14: Cheers

#15: So!


Und wenn ihr besonders ausgekocht seid, lasst ihr euch auch noch die hier schmecken:

Wenn die Pizza zweimal klingelt: 14 Lieferungen, die garantiert ankommen

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin