Wenn die Pizza zweimal klingelt: 14 Lieferungen, die garantiert ankommen

Es ist wieder so weit, liebe Leute: Sehenden Auges und kräftig von Impfgegner*innen angeschubst (Stichwort: Pandemie der Ungeimpften) sind wir die steile Infektions-Rutsche hinabgeschlittert und direkt in der vierten Welle gelandet. Jetzt heißt es wieder sehr laut: Passt auf euch und uns alle auf und meidet, wenn möglich, soziale Kontakte. Ja, das klingt ganz schön höhnisch, nachdem sich die Bilder vom Karnevalauftakt gestern wie Säure in die Hornhaut gebrannt haben. Aber bevor wir wie Karl Lauterbach (SPD) mit der Stirn auf der Tischplatte verzweifeln, lasst uns lieber direkt daheimbleiben und uns selbst etwas Gutes tun. Ob Pizza, Sushi oder eine neue Gummiente für interessante Gespräche in der Badewanne – der Lieferdienst eurer Wahl steht für euch bereit! Schnell, versandkostenfrei und zuverlässig an der Tür übergeben sind natürlich auch unsere Lieferperlen. Viel Spaß und bleibt gesund!

#1: Ok, kein Nachtisch

#2: Wir vermuten eine Falle im Kleingedruckten

#3: „Den krall ich mir!“

#4: Gnihihihi

#5: Upsi

#6: Was soll man da sagen?

#7: Mutti bekam auch nie Trinkgeld

#8: Immer so

#9: Trotzdem machen!

#10: Wir wären dabei!

#11: Hat der gerade „dick“ geschnurrt?

#12: Probieren wir jetzt auch

#13: Sie haben die Adventure-Lieferung gebucht?

#14: Endlich ein vernünftiger Vorschlag

Bitte nicht vergessen: Trinkgeld für die netten Menschen vom Lieferdienst gibt man am besten direkt an der Tür, dann kommt es nämlich da an, wo es hinsoll. Warum das so wichtig ist, erfahrt ihr in diesem Beitrag:

Geht’s noch, Lieferando? Von einem Unternehmen, das auszog, einen Shitstorm zu ernten

Über den Autor/die Autorin