#CoronaEltern am Limit – Wann reagiert die Politik?

Die Coronakrise bringt nicht nur die Menschen in systemrelevanten Berufen an ihre Belastungsgrenzen, sondern auch alle Eltern. Schulen und Kitas sind seit Wochen dicht. Viele sind gezwungen, den Spagat zwischen Homeoffice, Elternteil und Erzieher oder Lehrer zu wagen. Sie müssen basteln, erklären, kochen, putzen, trösten und beschäftigen. Vieles davon gleichzeitig.

Weil jetzt die ersten Lockerungsmaßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus beginnen, fühlen sich gerade diese Eltern im Stich und außen vor gelassen, denn die Prognose ist nicht besonders rosig. Kitas werden auch auf absehbare Zeit nicht zum Normalbetrieb zurückkehren können und Schulen keinen gewohnten Unterricht anbieten. Deutschland steht immer noch am Anfang der Pandemie. In Berlin schrieben Eltern am Wochenende einen Brandbrief an die Familienministerin und die Berliner Senatsverwaltung, weil sie befürchten, dass der Normalbetrieb im Kitabereich erst ab August weitergehen könnte. Am Montagabend wurde das Thema nicht nur in der Sendung „Hart aber fair“ intensiv diskutiert, sondern auch auf Twitter.

Wir haben uns umgesehen und die treffendsten Aussagen von #CoronaEltern für euch zusammengestellt.

#1:

#2:

#3:

#4:

Anzeige

#5:

#6:

#7:

Anzeige

#8:

#9:

#10:

#11:

#12:

Anzeige

#13:

#14:

#15:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!