Unsanft aufgeweckt: 13 Tweets übers Verschlafen

Klingeling, Zeit aufzustehen! Die neuen Twitterperlen sind da! Also drückt nicht auf Snooze, schwingt die Füße aus dem Bett und reibt euch den Sand aus den Augen. Schnappt euch eine Schüssel Cornflakes und eine Tasse Kaffee – dann kann der Tag starten. Übrigens: Dass wir unseren Wecker manchmal überhören, liegt an unseren Schlafphasen. In aktiven Schlafphasen, den sogenannten REM-Phasen (was für rapid eye movement steht) träumen wir besonders viel. Geräusche von außerhalb werden in dieser Phase entweder ausgeblendet oder direkt in den Traum integriert. Die Folge: Wir hören unseren Wecker gar nicht erst. In weniger aktiven Schlafphasen hingegen dringt der Wecker zu uns durch – und wir werden wach.

#1: Futterfreunde für immer

#2: Auf ganzer Linie versagt

#3: Und das Nachbardorf auch nicht

#4: Montenegro oder Madrid, Hauptsache Freistunde

#5: Falsche Uhrzeit programmiert?

#6: Ganz schön früh

#7: Hörst du nicht die Glocken?

#8: Siebte Phase: Kapitulation

#9: Jetzt erst mal den Schock verdauen

#10: Nehmt alles, aber lasst mich schlafen

#11: Das Beste kommt zum Schluss oder so …

#12: Schläfst du immer noch? – Ich mache Diät!

#13: Schläfriges Gedankenexperiment


Braucht ihr Hilfe beim Wachwerden? Das sollte helfen:

Flachwitz-Freitag: Die besten Flach- und Wortwitze (136)

Über den Autor/die Autorin