Thread: Ein gefährlicher BILD-Kommentar über die Corona-Regeln

Dass die BILD das Papier, auf dem sie gedruckt ist, nicht wert ist und gerne am rechten Rand fischt, um ihre sinkenden Auflagen- und Klickzahlen zu retten, ist kein Geheimnis und sollte inzwischen bei jedem zweiten Bundesbürger angekommen sein. Erst kürzlich wurde der Axel-Springer-Verlag für einen Beitrag über die Drosten-Studie gerügt. Der Deutsche Presserat fand in dem besagten Artikel mehrere schwere Verstöße gegen die journalistische Sorgfaltspflicht. Vor ein paar Tagen sorgte ein Kommentar für Aufsehen, der in eine ähnliche Richtung geht. Lorenz Meyer hat ihn auf Twitter Stück für Stück auseinandergenommen. Heraus kam ein etwas längerer Analyse-Thread, den es sich zu lesen lohnt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

BILD-Hetze gegen Drosten aufgeflogen: Die treffendsten Tweets

Anzeige