#Laschetfordert: 16 wenig schmeichelhafte Tweets über Armin Laschet

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), führende Virologen und einige Ministerpräsidenten sprachen sich zunächst zögerlich für Lockerungen in der Coronakrise aus. Selbst Markus Söder (CSU) erschien plötzlich wie die Stimme der Vernunft. Eine ganz andere Richtung schlug der der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ein.

Auto- und Möbelhäuser sollten öffnen, bevor andere Länder das überhaupt für vertretbar hielten. Die Schulen in NRW sind seit dieser Woche bereits in Teilen wieder in Betrieb, obwohl Eltern, Lehrer und Schüler mehrfach darauf hingewiesen haben, dass ausreichende Schutzmaßnahmen kaum umzusetzen sind. Und selbst beim Thema Maskenpflicht machte der Alleingänger Laschet keine gute Figur. Zuerst bewies er, dass er keine Ahnung hatte, wie man sie richtig trägt, dann hielt er es nicht für notwendig, über eine Maskenpflicht weiter zu reden.

Auf Twitter hagelte es dafür viel Hohn und Spott. Ein Nutzer ging sogar soweit, sich als Armin Laschet auszugeben und einen Witz, den zuvor ein anderer User gemacht hatte, als vermeintlich echte Nachricht zu lancieren, was sogar in der NRW-Lokalpresse landete. Dass Twitter bei Identitätsdiebstahl keinen Spaß versteht und solche Profile sofort sperrt, haben wir bereits in der Vergangenheit erlebt.

Unter #Laschetfordert ließen die Twitteruser unterdessen ihrem Unverständnis über Armin Laschets Entscheidungen freien Lauf. Wir haben die treffendsten und witzigsten Reaktionen der letzten Tage für euch zusammengetragen.

#1:

#2:

#3:

Anzeige

#4:

#5:

#6:

#7:

Anzeige

#8:

#9:

#10:

Anzeige

#11:

#12:

#13:

https://twitter.com/Puddingbrummse1/status/1252693940463075328

#14:

#15:

#16:

https://twitter.com/_don_sebo/status/1250485472377397248

Anzeige

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!