Deal or no Deal – Die Brexit-Chronologie in 17 Tweets

Seit vergangener Woche und dem „Deal“ zwischen der EU und Großbritannien ist klar: Ende Oktober wird der Brexit vollzogen. Also vielleicht. Hmm, wahrscheinlich eher nicht. Auf gar keinen Fall, nein, da legen wir uns fest.

Diese Woche ist die mittlerweile 123te absolut entscheidende Woche für das Brexit-Drama, welches sich nun seit Sommer 2016 hinzieht. Und ja, Brexitvergleiche mit dem BER sind eigentlich – im Gegensatz zum Hauptstadtflughafen – viel zu billig und zu einfach, aber eben auch so passend. Damals im Juni 2016 hatte eine denkbar knappe Mehrheit der britischen Stimmberechtigten in einem Referendum für den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union gestimmt. Was seitdem passiert ist? Nun ja, bis auf etliche Schlammschlachten mit hohem Fremdscham-Potenzial innerhalb der britischen Politik und schlaflose Nächte in der Führungsriege der EU, nicht so sehr viel. Doch Halt, es gab auch noch ein paar geniale Memes, so beispielsweise das der tanzenden ehemalige Premierministerin Theresa May, und weiterhin immer mal wieder eine Verschiebung des geplanten Austrittes. Jetzt geh ich, jetzt geh ich nicht. Jetzt geh ich,…

Man kann das Wort „Aufschub“ wirklich nicht mehr hören. Mittlerweile hat der frühere Außenminister Boris Johnson das Ruder der immer kopfloser wirkenden Insel übernommen. Spoilerwarnung: Viel besser macht das die aktuelle Situation des Königreichs nun leider auch nicht.

Aber diese Woche nun wirklich. Echt jetzt! ORDER! Wir haben das bisherige Brexit-Debakel in 17 treffenden Tweets für Euch zusammengefasst und nun drücken wir weiter die Daumen, dass das Elend schnellstmöglich ein Ende finden mag. Egal wie. Hauptsache Ende!

#1:

#2:

#3:

Anzeige

#4:

#5:

#6:

#7:

Anzeige

#8:

#9:

#10:

#11:

#12:

#13:

Anzeige

#14:

#15:

#16:

#17:


Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!