Ach, wir hätten die Kartons VORHER packen sollen? Die treffendsten Tweets über Umzüge und Umzugshelfer*innen

Max Kilian 16.03.2021

OK Boomer: Die meisten unserer geschätzten Leserinnen und Lesern dürften mittlerweile ein Alter erreicht haben, in dem sie schon so einige Umzüge mitgemacht haben. Ganz egal, ob es der eigene Umzug war oder ob man wider besseren Wissens doch noch einmal bei Freunden oder Verwandten die Regalwand „Eiche rustikal“ und die dazugehörige Wohnlandschaft „Andante“ aus dem fünften Stock hinunter- und anschließend wieder in den dritten Stock hinaufgewuchtet hat. Meist wartet dann am Ende als nette Zugabe noch die Waschmaschine, aber das ist dann nach 14 Stunden Altbau-Treppenhaus auch schon ziemlich egal. Für alle, die es einfach lieben, wenn zur ausgemachten Uhrzeit noch kein einziger Karton fertig ist, haben wir die treffendsten und ehrlichsten Tweets über Umzüge noch einmal ausgepackt.

#1: Zumindest Drachen soll es laut übereinstimmenden Berichten von Schwiegersöhnen ja tatsächlich geben …

#2: Bevor es losgeht, sollte man einige Hinweise berücksichtigen:

#3: Jemand, der sich die Tipps aus dem Tweets zuvor zu Herzen genommen hat:

#4: Kein Grund zur Aufregung, alles ganz easy!

#5: Man muss nur wissen, WIE man fragen muss. Nicht WEN.

#6: Klassische Win-Win-Situation:

#7: Unser Tipp, falls ihr mal wieder ungefragt und ungewollt zu einer WhatsApp-Gruppe hinzugefügt wurdet:

#8: Klingt nur logisch. Nein, Moment …

#9: Und auch Haustiere können beim anstehend Umzug eine große Hilfe sein:

#10: Ihr kennt diese Art von Kartons, richtig?

#11: Falls ihr demnächst mal wieder bei einem Umzug in Berlin Prenzlauer Berg helfen sollt:

#12: Für immer immer?

#13: Auch, wenn wir nicht aus dem Norden kommen: Komplett nachvollziehbar!

Unser Fazit: Ob Freundschaften wirklich etwas taugen, zeigt sich spätestens beim Umzug. Denn bei manchen Freunden oder Bekannten braucht man als freiwilliger Umzugshelfer neben ordentlich Muckis (oder Köpfchen!) tatsächlich Nerven aus Stahl. Und anschließend eine Woche Urlaub, um sich von den körperlichen und seelischen Belastungen zu erholen. Denkt bitte daran, bevor ihr euren nächsten Umzug plant und vor allem, bevor ihr eure Freundes- oder Kontaktliste nach fleißigen Helferinnen und Helfern durchklingelt! Sie werden es euch auf immer danken …

Für wen ist jetzt der Napf? 14 Haustiere und ihre kleinen Assistenten

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel