Wo sind eigentlich die Kinder? Die besten Tweets aus dem Familienleben

Max Kilian 28.08.2021

An alle, die sich gerade beim Lesen unserer Überschrift hektisch umgesehen und nach den Kindern geschaut haben: immer mit der Ruhe, kein Grund zur Panik, alles in Ordnung. Man macht sich als Elternteil schließlich viel zu häufig völlig unnötig Sorgen um die lieben Kleinen – während diese lediglich die Wände der Mietwohnung mit dem extra dicken Edding verschönern oder das Treppengeländer ablecken. Was sonst noch so im heimischen Wohn- oder Kinderzimmer passieren kann und welche Fallstricke für Mama und Papa im Familienleben lauern, erfahrt ihr wie immer zuverlässig in unseren Familien-Fundstücken. Wir wünschen einen erholsamen Samstag, kommt gesund durch das Wochenende!

#1: Vollkommen natürlich:

#2: Dieses Lesen ist doch mittlerweile total cringe:

#3: Kinder merken sich ja meist das Falsche:

#4: Knigge sagt: Völlig korrekt so!

#5: Schon verloren, vergessen, verziehen:

#6: An alle, die bereits Hochzeitspläne geschmiedet haben: Denkt bitte auch daran!

#7: Man kann einfach nichts mehr verbergen:

#8: Und bitte direkt auch auf Brokkoli:

#9: *holt die Mistgabel aus dem Schuppen*

#10: Alles andere wäre auch komplett unrealistisch:

#11: Der, dessen Namen nicht genannt werden darf. Oder kann.

#12: Warum so erwachsen? WARUM?

#13: Von wegen „Rache ist Blutwurst“:

#14: Freudscher Familien-Versprecher:

#15: So, unser Vorhang schließt sich nun aber wirklich:

Wenn die Kinder das Lego mal wieder nicht aufräumen möchten:

Fußleisten nicht vergessen! 14 dringende Einsätze für den Staubsauger

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel