Thread: Wie peinlich wart ihr mit 14?

Vermutlich hat man die eigene Jugend nicht richtig ausgekostet, wenn man ohne mittelschwere Schmerzen an diese Lebensphase zurückdenkt. Die Emotionen! Die Dramen! Tatsächlich ist der ältere Teil der Generation Y sehr dankbar dafür, dass so manch eine Jugendsünde vor der Etablierung sozialer Medien stattgefunden hat. Die eigene Erinnerung ist nämlich schon unangenehm genug. Man braucht nicht auch noch ein unauslöschbares digitales Protokoll (einschließlich Fotos) aller Momente und Dialoge, die so einfach nur in der hormonellen Umnachtung namens Pubertät stattfinden. Andererseits ist es natürlich ein Zeichen dafür, dass man endlich erwachsen ist, wenn man dem inneren Teenager verziehen hat und ein bisschen mit ihm lachen kann. Vielleicht haben gerade deswegen so viele ihre blamabelsten Teenie-Erinnerungen mit Userin merle geteilt. Willkommen zum Schaulaufen der Peinlichkeiten.

Gut, das ist schon mal eine Ansage. Aber da geht trotzdem noch was, wetten?

Nimm mich, Edward!


In einem Land vor unserer Zeit

Bitte keine schweren Maschinen steuern


Team Zlatko!

Wann?

Pssst, hast du noch was?

Denny Crane!

Oh mein Gott, oh mein Gott, oh mein Gott!

Wir alle, ibu

Auf so vielen Ebenen verstörend

So viel Selbstreflexion wünschen wir allen

Auch eine Strategie

Ja, das war jetzt unangenehm, aber irgendwie muss das auch so sein, oder? Wann sollen wir die Abgründe der Peinlichkeit denn ausloten, wenn nicht in der Lebensphase der hormonellen Kirmes? In diesem Sinne: Verschwendet eure Jugend, irgendwann macht nämlich eh alles keinen Sinn mehr:

Thread: Sätze, die für die Jugend vom Wortlaut her keinen Sinn mehr machen

Über den Autor/die Autorin