U can’t touch this: 15 abgestaubte Tweets aus dem Museum

Wenn man davon redet, dass jemand an einem besseren Ort ist, dann meint man natürlich nicht den hier, aber im Grunde würde es schon passen. Museen sind in der Regel wunderschöne, klimatisierte Gebäude mit sauberen Toiletten und angenehmer Atmosphäre. Was natürlich auch daran liegt, dass man sich dort in aller Regel nicht zum Gespräch trifft, sondern um alte, neue, schöne, groteske, wichtige und besondere Dinge angemessen und interessiert zu bestaunen. Im Jahr 2020 wurden über 7.000 Museen und 500 Ausstellungshäuser in der Bundesrepublik gezählt. Und eine schwer zu bestimmende Anzahl an Galerien – schwer zu bestimmen, weil man bei der Recherche wissen muss, dass man Galerie nur mit einem „L“ schreibt. Na ja, dazu muss man sagen, dass deutsche Museen zwar Jahr für Jahr viele Millionen Besucherinnen und Besucher anlocken, diese sich jedoch vor allem auf die großen Häuser mit ihren *hust* erworbenen Kunstschätzen konzentrieren. Die kleineren Ausstellungen haben es in der Regel deutlich schwerer und leben vor allem vom Engagement ihrer Mitarbeiter*innen. Apropos Kunstraub! Dass sich dieser lohnt, wissen nicht nur (ehemalige) Imperialmächte, sondern ebenfalls die besonders ausgefuchsten und dreisten Betrüger*innen dieser Welt. Auch in den vergangenen Jahren wurden immer wieder Kunstwerke unter teils lachhaften Sicherheitsbedingungen gestohlen. Was wir also eigentlich sagen wollen, ist: Geht doch mal wieder ins Museum. Einen Vorgeschmack liefern wir mit unserer Ausstellung der besten Tweets zum Thema!

#1: Der Dino kommt dir doch bekannt vor, oder?

#2: Fachkräftemangel am Limit

#3: Irgendwo in einer deutschen Behörde

#4: Und ihr habt euch alle bereiterklärt, als Aufsicht mitzufahren? Toll!

#5: *blickt beschämt zu Boden*

#6: Uns würde „Nachts im eigenen Bett“ schon reichen

#7: Auf so vielen Ebenen verstörend

#8: Es war toll!

#9: Auf Pizza ein Genuss

#10: Bereit fürs Abstauben

#11: Einfach mal im Kinderzimmer anfangen

#12: Das!

#13: Starker Move, Stadt Köln!

#14: Konnten uns nach „Pizza“ nicht mehr konzentrieren

#15: Das ist Kunst, das muss man nicht verstehen

Ist das Kunst oder kann das zum ESC?

Die besten Tweets zum Eurovision Song Contest 2022

Über den Autor/die Autorin