Thread: Wie habt ihr eure Kinder an Nikolaus enttäuscht?

Max Kilian 12.12.2021

Erfahrene Eltern wissen längst: Beim Thema „Geschenke für die Kinder“ lässt sich eigentlich nur alles falsch machen. Denn was gestern noch heiß ersehnt war und unbedingt lieber heute als morgen im Kinderzimmer zur Verfügung liegen musste, kann wenige Stunden danach schon wieder komplett out sein. Und weil der Nikolaus und seine Geschenke bekanntlich jedes Jahr kommen, außer natürlich es ist Pandemie und der gute Mann befindet sich in Quarantäne, liefert der Thread von @Quasselette eine kleine Sammlung zur Vermeidung der häufigsten „Nikolaus-Fallstricke“ für Eltern.

Ernsthaft, keine Litschis?! Das Jugendamt ist informiert!

Aufheben für schlechte (oder bessere) Zeiten

Ähm, alle in Deckung!

Es sind diese „Zufälle“, die Kinder misstrauisch werden lassen

Wer Geschwister kennt, weiß: Das geht selten gut aus …

Deutsche Sparsamkeit?

Könnten einen heftigen Kater nach sich ziehen

OH GOTT!

Kinder hassen diesen Trick

Vollkommen nachvollziehbar

Zeiten ändern sich

Was erlauben Papa?!

Der Nikolaus is(s)t auch nicht mehr das, was er mal war

Düstere Aussichten

Hand hoch, wer hier auch „Ausgaben“ gelesen hat

STOP! NIEMAND BEWEGT SICH! ALLES BLEIBT SO, WIE ES IST!

Von wegen „Stille Nacht, heilige Nacht“:

Advent, Advent die Hütte brennt! 13 total entspannte Tweets über die Vorweihnachtszeit

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel