Thread: Der Tag, als der „Maus-Server“ abstürzte

Nein, heute ist nicht der 1. April, falls ihr euch das beim Lesen gleich fragen solltet. Wann habt ihr zuletzt jemandem einen Streich gespielt? Als Kind, Jugendlicher oder sogar als Erwachsener? Die Tradition des guten alten Schabernacks scheint irgendwie aus der Mode gekommen zu sein. Okay, rechtlich gesehen kann ein Streich natürlich im Ernstfall Schadenersatzforderungen oder eine Anzeige wegen Beleidigung oder Belästigung nach sich ziehen. Das schreckt den Biodeutschen in seinem Bestreben, immer alles nach Vorschrift zu machen, schon mal ab. Zugegeben, ein Streich ist eine mutwillige und (hinter)listige Handlung gegen andere. Dabei geht es jedoch um ideenreiche Einfälle, um andere zu ärgern, ein bisschen zu provozieren oder manchmal auch zu erschrecken. Das oberste Ziel ist dabei aber nicht, jemandem Schaden zuzufügen, sondern zu unterhalten und zum Lachen anzuregen. Und wo könnte man das zur Zeit besser brauchen als am langweiligsten Ort der Welt? Nach 15 Monaten Pandemie am Arbeitsplatz, wo sich jeder Tag und jede Stunde nahezu gleich anfühlt, kann ein bisschen Abwechslung doch nicht verkehrt sein, oder? Die Twitteruserin @recht_nett hatte da eine zündende Idee und hat sie in ihrem Büro prompt in die Tat umgesetzt. Aber lest am besten selbst…

Das sagen andere User:

Böse, oder? Aber auch sehr sehr lustig. Das sahen auch die Leser dieses Threads so. Viele User waren dankbar für diese kleine Abwechslung in ihrer Timeline. Andere lobten die Autorin für ihren Ideenreichtum. Ein paar Kommentatoren nutzten die Gelegenheit und berichteten von ihren eigenen Streichen. Wir haben die treffendsten Antworten hier für euch zusammengetragen.

Der Beitrag ist hier zwar zu Ende, deswegen muss aber noch lange nicht Schluss mit lustig sein. Versucht es doch mal mit diesem Thread:

Thread: Tretet ein in den Indoor-Spielplatz

Über den Autor/die Autorin