Mein Schatz: Die harmonischsten Tweets aus dem Beziehungsleben (4)

Es gibt Dinge, die tut man einfach nicht. Eine Bank überfallen, ein einsames Stück Pizza im Karton zurücklassen oder eiskalte Zehen an eine andere Person drücken. Was?! Stopp, Kommando zurück. Im normalen Leben sind das absolute No-Gos, doch der Volksmund weiß längst: Im Krieg und der Liebe ist alles erlaubt. Und im Grunde unserer Herzen sind wir uns doch alle im Klaren darüber, dass die Parallelen zwischen Krieg und Liebe manchmal erschreckend eng verlaufen. Nirgendwo ist die Verletzungsgefahr größer und fliegen Leidenschaft und Emotionen so oft aus der Bahn wie in diesen beiden Sphären. Und wenn man großes Glück hat, kommt es am Ende zur Versöhnung. Denn mit der richtigen Person schließt man irgendwann Frieden und holt ihr ein paar Socken. Mehr Gesetze aus dem Beziehungsleben gibt es jetzt in der vierten Ausgabe unseres Beziehungs-Best-ofs. Seid friedlich!

#1: Manchen kann man es einfach nie recht machen

#2: Und was gab’s zu essen?

#3: Ob das Baby extra ist?

#4: Macht uns glücklich

#5: Warum haben wir sowas nicht?

#6: *Kopfkino an*

#7: Fernsehen natürlich

#8: Was zum Henker war in der Schublade???

#9: Definiere „übelst geil“

#10: Mehr Glück als Verstand

#11: Von Blumenspenden bitten wir abzusehen

#12: Reiner – Herd, Herd – Reiner

#13: Ein Mann von Welt

#14: Das neue 50:50

Beziehung schön und gut, aber ihr müsst ja nicht gleich alles aufgeben:

Thread: Ein eigenes Zimmer, wenn man verheiratet ist

Über den Autor/die Autorin

Manuela Jungkind

Ganz hohes Tier

Alle Artikel