Kurios bis bizarr: Was die Berliner Polizei während der Corona-Krise so erlebt

Nicht erst seit den sogenannten Hygiene-Demos und den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen hat die Polizei in einigen Großstädten genug zu tun. Denn bereits mit den ersten Maßnahmen im März gab es vermehrt Menschen, die weiterhin der Meinung waren, dass „Corona eh nur eine ganz normale Grippe“ sei und sie sich daher auch nicht an die Regeln zu halten hätten. Abstand halten? Unsinn! Und so startete die Polizei Berlin im April den Hashtag #flattenthecrime, um dort 10 Stunden live von ihren Einsätzen zu twittern. Was die Beamtinnen und Beamten in der Hauptstadt während der Corona-Krise sonst so erlebt haben, erfahrt ihr in den folgenden Tweets!

März 2020:

Anzeige

April 2020:

Anzeige

Anzeige

Mai 2020:

Arm aber sexy: Hier findet ihr die besten und ehrlichsten Tweets über Berlin!

Anzeige