Die Twitterperlen des Tages vom 14. Juli 2022

Isumi Naka 14.07.2022

Herzlich willkommen und bienvenue! Während die Franzosen heute ihren Nationalfeiertag zelebrieren, feiern wir mit euch die Twitterperlen des Tages. Auf dem Menü haben wir heute Tweets, an denen man länger zu knabbern hat, aber auch leichtere Kost, die das Zwerchfell in Wallung bringt und die (nicht vorhandenen) Lachfalten vertieft. Das ganze Land hat sich hinter verschlossenen Fensterläden und runtergelassenen Jalousien verschanzt, denn die nächste Hitzewelle kündigt sich bereits an. Sie lässt die Nachfrage nach jeglicher Form von Gefrorenem und eisgekühltem Bommerlunder (gern geschehen für den Ohrwurm) in Rekordhöhen steigen. Falls ihr in der abgedunkelten Wohnung sitzt und jeglichen Bezug zu Zeit und Raum verloren habt, helfen wir euch gern: Es ist Twitterperlenzeit!

#1: Piep, Piep, Piep, Mama hat dich lieb

#2: Wenn die linke Hand nicht weiß, dass es überhaupt eine rechte gibt

#3: Vorsicht, nicht reinfallen, Vulkan!

#4: Ein gebranntes, aber eingecremtes Kind

#5: Früher war (nicht) alles besser

#6: Zwei Jahre Corona waren das beste Trainingscamp

#7: Mit Verlaub, es gibt da noch ein bis zwei Stellen, zu denen wir Fragen hätten

#8: In Deutschland darf man sich die Taschen mit Geld, jedoch nicht mit abgelaufenem Essen vollmachen

#9: Wie soll man da einen kühlen Kopf bewahren?

#10: Mit dem Alter kommt der Weißwein… ähh die Weisheit!

Ihr gebt immer 150 Prozent für die Arbeit? Dann könnte dies ein Thema für euch sein:

Arbeitet ihr noch oder lebt ihr schon? 13 ausgeglichene Tweets über Work-Life-Balance und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Über den Autor/die Autorin