Das Kind ist in den Brunnen gefallen: 13 verantwortungsvolle Tweets übers Babysitten

Isumi Naka 30.04.2022

Endlich mal wieder ins Theater, davor schick Essen gehen und sich dabei nur auf seinen eigenen Teller fokussieren. Was für Menschen ohne Kinder nach einem recht normalen Abend klingt, ist Engelsmusik in den Ohren aller Eltern. Für genau solche Anlässe gibt es Babysitter. Sie kommen in verschiedenen Größen und Formen in der freien Wildbahn vor. Manchmal sind sie klein, zierlich und wohnen zufällig nebenan und lassen sich mit einer großen Schüssel Chips, fünf Euro und einem Netflix-Zugang ködern. Ein anderes Mal ist es die Schwiegermutter, die nimmt zwar kein Geld, gönnt sich dafür aber einen Blick in jede Schublade der Wohnung. Wir wollen uns aber gar nicht beschweren, sondern sind froh, dass es sie überhaupt gibt! Als Zeichen unserer Anerkennung haben wir für euch die lustigsten Tweets übers Babysitten aufgeschrieben. Viel Spaß und habt ihr vielleicht nächsten Freitagabend Zeit?

#1: Des einen Leid, des anderen Freud

#2: Wenn das so ist: Eine Runde imaginären Schnaps für alle

#3: Feinschmecker made by Aldi

#4: Bei dem Service? Nein, Danke

#5: Wieviel ist das in Sonnenblumenöl?

#6: Die Wurst regelt

#7: Frage für eine Bekannte

#8: Die Digitalisierung hat auch ihre Vorteile

#9: Wenn der Boden nicht Lava, sondern Bio-Tee ist

#10: Danke, aber nein danke

#11: Verkehrte Welt

#12: Ruhe ist immer verdächtig

#13: Schaukelt er das Meer in den Schlaf?

Stellt euch vor, ihr habt endlich einen Babysitter gefunden und müsst jetzt hier hin:

Wer ist das denn? Die besten Tweets über Abitreffen

Über den Autor/die Autorin