Thread: Müssen Mediziner auch Ungeimpfte behandeln?

„Ja!“, möchte man als Antwort auf diese Frage rufen. Der hippokratische Eid und das Solidarprinzip gelten uneingeschränkt! Dass diese Diskussion geführt wird, ist der Tatsache geschuldet, dass Deutschland sehenden Auges in die vierte Coronawelle steuert und wir von einer Herdenimmunität (80-85 %) weit entfernt sind. Es bedeutet nämlich, dass Ungeimpfte die Dauer der Pandemie in die Länge ziehen, bis die Herdenimmunität auf natürlichem Wege erreicht ist. Dieses Verhalten kann und darf man als unsolidarisch bezeichnen. Und wenn sie sich dann infizieren ist es natürlich leicht, ihnen die Schuld dafür zu geben. Doch Vorsicht: Nicht jeder Ungeimpfte ist gleich ein militanter Querdenker oder Impfgegner! Einige können sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen, andere sind nur unentschlossen und wiederum ganz andere müssen einfach direkt angesprochen werden, weil sie Opfer von Desinformations- und Angstkampagnen geworden sind. Der Twitteruser @Lam3th, seines Zeichens Chirurg und Intensivmediziner, hat sich genau mit dieser Fragestellung auseinandergesetzt und liefert mit dem nun folgenden Thread eine deutliche und fachkundige Antwort aus Medizinersicht.

Das sagen andere User:

Es herrscht Einigkeit in den Kommentaren. Niemand würde einen Ungeimpften abweisen. Nur weil ein kleiner Teil der Bevölkerung unsolidarisch reagiert, dürfen wir nicht unsere Menschlichkeit aufgeben und in gute oder schlechte Menschen sortieren, bevor wir anfangen zu helfen. Das bedeutet jedoch auch nicht, dass wir aufhören sollten, den Druck auf sie zu erhöhen oder sie mit ihrem Handeln zu konfrontieren. Nur reden allein wird nicht alle abholen, so viel ist sicher. Von daher sind Maßnahmen wie die 2G-Regel durchaus sinnvoll. Ob sie juristisch Bestand haben, muss an anderer Stelle geklärt werden. Im Krankenhaus hat diese Diskussion jedoch nichts verloren.

Wir haben ein paar der treffendsten Kommentare auf den Thread hier für euch gesammelt.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! Zum Thema Impfgegner haben wir noch diesen Beitrag für euch:

Nur ein kleiner Pieks! 14 Impf-Tweets, die nur ganz kurz wehtun

Über den Autor/die Autorin