Thread: Ich wurde bedroht …

Sicher, jeder Mensch hat mal einen schlechten Tag, aber Höflichkeit, Empathie, Wertschätzung und Respekt sind keine Eigenschaften, die man so einfach verlieren kann, wenn es mal nicht rundläuft. Ihr Mangel lässt tief blicken, wie derjenige generell auf seine Mitmenschen schaut. Es ist nämlich ein Unterschied, ob man nur schlechte Laune hat oder sie gleich an anderen Menschen, die dafür nichts können, auslässt. Ob im Dienstleistungsbereich, in der Gastronomie oder im Handel, immer häufiger erfahren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönliche Abwertungen durch Kundinnen und Kunden. Und da ist die Zeit noch nicht mit berücksichtigt, in der sie nur ignoriert werden, weil das Smartphone gerade wichtiger ist als menschliche Interaktionen. Nein, hier geht es um aktive Beleidigungen und Bedrohungen. In eine solche Situation ist kürzlich die Twitteruserin @land_pomeranze gekommen und hat darüber diesen Thread geschrieben. Lest selbst, wie sie damit umgegangen ist.

Das sagen andere User:

Nun wird der eine oder andere monieren, dass es ja eine Entschuldigung gab. Dabei wird aber gerne vergessen, dass man um Entschuldigung bittet und es kein Akt der Selbstverständlichkeit ist, diese dann auch zu akzeptieren. Entschuldigungen müssen ernstgemeint sein und kommen nicht ohne Reue aus. Die treffendsten Reaktionen und Kommentare haben wir wie immer hier gesammelt.

Danke für eure Aufmerksamkeit! Um das Thema Arbeit geht auch in diesem Beitrag:

Thread: Was Frauen am Arbeitsplatz Erschreckendes erleben

Über den Autor/die Autorin