Thread: Habt ihr besondere Familienregeln zuhause?

Familien sind hochspezielle Mikrokosmen mit eigenen Regeln, Dynamiken und Gesetzen. Wer noch nie an einem fremden Mittagstisch peinlich berührt Messer und Gabel sinken gelassen hat, weil bei den Gastgebern erst gegessen wird, wenn Mama den Startschuss gegeben hat, werfe die erste Salatgabel. Noch diffiziler wird es, wenn es um Streitkultur, Uhrzeiten, Lautstärke oder die Herrschaft über die TV-Fernbedienung geht. Hier hat praktisch jede Familie eigene Strukturen entwickelt, die dafür sorgen sollen, dass die Eltern nicht ausflippen, die Kinder keine Tyrannen werden, Haustiere nicht freiwillig das Weite suchen und niemand zu Schaden kommt. Ach ja, und außerdem sollen Familienregeln eben garantieren, dass sich am Ende des Tages alle noch lieb haben. So wie bei Twitteruserin @who_is_Annett, die ihre Follower gefragt hat, welche besonderen Familienregeln bei ihnen zu Hause so gelten. Ein Thread, der Unerwartetes zutage fördert.

Ob andere Familien da mithalten können?

Wir notieren: Bei @who_is_Annett sollten wir es uns lieber nicht auf dem Küchenfußboden bequem machen oder dort herumrollen, wenn wir am Familienleben teilhaben möchten. Aber auch bei anderen Twitteruser:innen gibt es so einiges an sehr speziellen Regeln für Mensch und Tier zu beachten. Wir haben die lustigsten, sinnvollsten und außergewöhnlichsten Bestimmungen aus dem Familienprotokoll für euch zusammengetragen.

Fazit:

Wir haben auf alle Fälle gelernt, dass man als Gast in fremden Familien erst fragen sollte, wie das mit dem Popeln geregelt ist, wenn es in der Nase juckt. Ansonsten bedanken wir für uns in die wunderbaren Einblicke in viele Wohn-, Ess- und Kinderzimmer. Ach ja, weil man im Familienleben ja immer wieder das-kann-doch-nicht-wahr-sein-Momente erlebt und sich fragt, ob das bei anderen auch so ist, legen wir euch diesen unterhaltsamen Thread ans Herz:

Thread: Ausflug zum Bauernhof

Über den Autor/die Autorin