Hauptsache gut behandelt: Die kuriosesten Anekdoten aus dem Krankenhaus

Max Kilian 07.09.2021

Die Berichte aus den Krankenhäusern darüber, dass die Zahl der Corona-Patient*innen wieder stetig zunimmt, sind besorgniserregend. Und das besonders Erschreckende daran: Der absolute Großteil der auf den Intensivstationen zu behandelnden Menschen sind Ungeimpfte. Schwere Verläufe, die durch zwei kleine Piekse in den allermeisten Fällen ganz einfach hätten verhindert werden können. Doch wir wollen uns an dieser Stelle eigentlich überhaupt nicht aufregen und um die für das Personal extrem belastende Corona-Situation in den Kliniken und Krankenhäusern soll es in diesem Beitrag auch gar nicht gehen. Vielmehr wollen wir mit unseren unterhaltsamen, kuriosen und teils auch etwas verstörenden Anekdoten aus dem Krankenhaus den Fokus auf das legen, was dort sonst noch so alles passiert. In diesem Sinne: Bleibt gesund und vernünftig!

#1: Schwester, bitte übernehmen Sie!

#2: Klar, Stricken ist das neue Yoga, ABER WIE IST DAS BITTE PASSIERT?

#3: Warum hast du so große Augen? Und wo ist der Kuchen für Großmutter?

#4: Im Krankenhaus bekommt wirklich jeder Hilfe:

#5: Fällt unter Arztgeheimnis:

#6: Um 16 Uhr langsam zur Ruhe kommen, ab 18 Uhr bitte Funkstille auf dem Flur:

#7: Ach, doch nicht dafür:

#8: Diese verdammte Pandemie ist wirklich ÜBERALL:

#9: Warum lange aufregen, wenn man auch einfach enterben kann?

#10: Ähm, etwa auch im Takt von Stayin‘ Alive?

#11: E-Scooter sind eine Erfindung der Chirurgie:

#12: So, nur noch schnell diese bunten Tabletten hier und dann geht es auch schon in den Urlaub:

#13: Tja, Menschen eben:

Ihr denkt, ihr hättet bereits alles über Krankenhäuser und ihre Patient*innen gelesen? Dann müssen wir euch leider enttäuschen:

Thread: Best of Krankenhausbewertungen

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel