Flachwitz-Freitag: Die besten Flach- und Wortwitze (138)

Isumi Naka 23.09.2022

Servus, Hallo und ein Prosit der Gemütlichkeit, ihr lieben Flachwitzfreundinnen und Flachwitzfreunde! Seid ihr schon in Stimmung? Habt ihr eure obligatorischen zwei Maß Bier schon intus? Schön, dann können wir ja loslegen. Diese Woche haben wir wieder ein paar echte humoristische Schmankerl für euch aus den (Un)Tiefen des Twitter-Ozeans gefischt. Also zückt die Feder, schreibt aufmerksam mit und tragt das Wort in die Welt hinaus! Und lasst euch dabei nicht einreden, die Witze seien zu flach, denn zu flach gibt es eigentlich gar nicht. Das ist, als hätte man zu viel Geld auf dem Konto oder zu viele Freunde, die einem zum Geburtstag gratulieren. In diesem Sinne immer den Ball schön flach halten und viel Spaß mit der heutigen Episode des Flachwitz-Freitags!

#1: Das fängt ja gut an

#2: Wie wäre es mit etwas Musik?

#3: Nennt man das autonomes Regieren?

#4: Eine verpasste Chance

#5: Was seid ihr heute?

#6: Der ist „leider“ ein wenig in Vergessenheit geraten

#7: Niemand hält sich mehr an Abmachungen (fest)

#8: Die haben es ja schließlich auch rausgeholt …

#9: Sportskanone mit Ladehemmung

#10: Pssst, gut zuhören:

#11: Und wo ist jetzt Walter?

#12: Pack dein dickes Starkstromkabel wieder ein!

#13: Wer kennt es nicht?

Falls Papas anwesend sind, haben wir hier etwas für euch:

Ich bin dein Vater: Die besten Papa-Tweets

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin