Einfach hairlich: Die besten Tweets über Frisörbesuche

Max Kilian 09.09.2021

Was war das Anfang März diesen Jahres für eine riesige (Dauer-)Welle der Erleichterung, die im gesamten Land spürbar war: Frisörläden durften nach einem Zeitraum, der mindestens so lange wie die Haare der Kundschaft war, wieder ihre Scheren schärfen und ihre Türen öffnen. Endlich wieder freche, trendige und junge Haarschnitte. Endlich wieder professionell frisierte Vokuhilas. Endlich wieder Mensch sein! Für alle, die kurz vor ihrem nächsten Frisörbesuch stehen, haben wir hier die besten, treffendsten und unterhaltsamsten Tweets über das waschende, schneidende und föhnende Handwerk gesammelt. Wir hoffen, dass ihr auch nach der Lektüre dieses Beitrags noch voller Vorfreude in das Frisörgeschäft eures Vertrauens geht und wünschen eine ganz, ganz tolle Frisur!

#1: Graue Haare und Geheimratsecken gehör(t)en übrigens zu Priogruppe 1:

#2: Erfolgreiche Typveränderung:

#3: Heute mal was ganz Pfiffiges, okay?

#4: Alles ist relhaartiv:

#5: Liebe Damen: NICHTS WIE WEG! (Oder?)

#6: Aber bitte nicht mit dem Elektrogerät ins Becken:

#7: Lieber einmal mehr gefragt, als am Ende auszusehen wie die Mama:

#8: Könnte so auch an der Tür zur Kultusminister*innenkonferenz hängen:

#9: Hauptsache, der Pony sitzt:

#10: Wie rechnet man eigentlich Frisörzentimeter in reguläre Zentimeter um?

#11: Kompletter Ehrenfrisör:

#12: Ach, das wächst doch alles nach!

Apropos Frisörbesuche und „richtig fesche“ Haarschnitte:

Thread: Was waren eure gruseligsten Erlebnisse?

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel