Die Twitterperlen des Tages vom 9. Oktober 2022

Guten Abend, liebe Lesende! Wir zeigen heute Mal unser besonders großes Herz für die Randgruppen unserer Gesellschaft. Also seid gegrüßt, liebe In-Socken-Schlafende, Mit-Elektrogeräten-Sprechende und An-das-Gute-Glaubende. Dies ist ein sicherer Hafen für Menschen, die T-Shirts mit heulenden Wölfen tragen oder Zucchinistreifen als adäquaten Nudelersatz betrachten. Wir lieben euch alle, ob ihr nun zu den 0,2 Prozent gehört, die in unbeheizten Kellern Mittelerde aus Lego nachbauen oder regelmäßig den Staub von den Türrahmen wischen. Ihr Menschen, die Pizza ohne Käse esst oder Jazz hört, ohne dem Wahnsinn zu verfallen. Ihr Pokémon-Sammler und Akkordeon-Spielerinnen. Ihr Ausgestoßenen und Belächelten. Lasst euch bitte nicht unterkriegen! Hier kommen für euch die 10 Twitterperlen des Tages!

#1: Mit Hering oder ohne?

#2: Lassen Sie mich durch, ich leide an Arzt

#3: Unerwarteter Plottwist

#4: Daumen sind gedrückt

#5: So froh, dass wir vor zwei Jahren auf Papierstrohhalme umgestiegen sind

(Aufgrund eines Berechnungsfehlers im Artikel fügen wir hier eine korrigierte Version des Tweets ein)

#6: Wartet, bis er von Telefonbüchern hört

#7: Deutlich mehr Nullen

#8: „Das ist kein Brokkoli, das ist Monster-Gehirn“-Spirit

#9: 2022 kickt anders

#10: So besser nicht ins Thema einsteigen


Setzt euch, nehmt euch einen Keks:

Glückskekse lügen nicht: 14 süßsaure Tweets über das fernöstliche Gebäck

Über den Autor/die Autorin