Die Twitterperlen des Tages vom 15. August 2021

Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber als heute ein Lüftchen durch die Stadt wehte, wurde doch tatsächlich eine Fee durch die offene Balkontür in die Redaktion gepustet. Wir taten das, was alle normalen Menschen in dieser Situation getan hätten. Wir fragten, ob sie schon geimpft sei und boten ihr einen Kaffee an. Sie schüttelte ihr auffallend schönes Haar und meinte schnippisch: „Natürlich, alles andere wäre absolut verantwortungslos. Und den Kaffee gerne mit Milchschaum. Aber nicht zu heiß.“ Ihr Kleid raschelte, als sie es sich auf den Kissen unserer Redaktionscouch gemütlich machte und weil der Chef endlich sämtliche Rädchen der Kaffeemaschine durchschaut hat und auch der Bürohund sich alle Mühe gab, neben ihre Schuhe zu sabbern, besserte sich ihre Laune zusehends. So kam es wohl, dass sie nach einer Weile bemerkte: „Wenn ich schon einmal hier bin, kann ich euch einen Wunsch erfüllen. Es darf alles sein, lasst eurer Fantasie freien Lauf. Ich liebe Herausforderungen!“ Verwirrt blickten wir einander an, bis schließlich die Redaktionsleitung einen Schritt vortrat: „Liebe Fee, bitte hilf uns doch bei der Suche nach den gewitztesten Gedanken und den schelmischsten Sprüchen. Gib uns ehrliche Emotionen, nachdenkliche Kommentare und ausgereifte Pointen. Zeig uns Menschen, die zweifeln, die uns Hoffnung geben und die richtigen Fragen stellen. Und bring uns zum Lachen.“ Die Fee schürzte die Lippen, dachte einen Moment nach und sagte dann bedauernd: „Es tut mir wirklich leid, aber auch der besten Fee sind Grenzen gesetzt.“ „Dann“, warf die eifrige Werksstudentin ein, „mach, dass man in Deutschland Behördengänge digital erledigen kann. Und Luftfilter für die Schulen wären nett.“ Und da blinzelte die Fee ganz kurz, schwang dann ihren Feenstab, versprühte ein paar Funken und heraus kamen: Die 10 Twitterperlen des Tages. Viel Vergnügen!

#1: Was noch, 2021? Was noch?

#2: Probleme sind nur dornige Chancen

#3: Sorry, hier gibt’s keinen Gag!

#4: Supidupi

#5: „Kinder kriegen kein Corona und wenn, dann merken die das gar nicht!“ (Frei nach dem Bundeswahlgesetz)

#6: Kleiner Tipp: Wenn man sich in die Faust beißt, hört man das Schreien fast gar nicht

#7: Applaus für den Gewinner des diesjährigen Darwin-Awards

#8: Aus dem Leben der Schönen und Reichen

#9: Nö

#10: Die Luftgitarre bekommt Konkurrenz

Mehr Zaubereien gibt es jede Woche an unserem Flachwitz-Freitag:

Flachwitz-Freitag: Die besten Wort- und Flachwitze (81)

Über den Autor/die Autorin