Barista, Antifascista: 13 frisch aufgebrühte Tweets über Kaffee-Hipster

Man kann das Rad nicht neu erfinden, aber man kann ihm sehr wohl einen neuen Namen verpassen. Wobei wir jetzt nicht vom Rad reden, sondern von Kaffee. Da dachten sich vor rund einem Jahrtausend ein paar Hirten in Äthiopien: Huch, schau an, was den Ziegen schmeckt und ihnen zu guter Laune verhilft, das kann so verkehrt nicht sein. Aber da hatten sie die Rechnung ohne manche Menschen dies- und jenseits des Prenzlauer Bergs gemacht. Klar, man kann gemahlene Kaffeebohnen auch weiterhin schnöde mit heißem Wasser übergießen. Aber warum sollte man sich darauf beschränken, wenn man genauso gut eine komplette Wissenschaft daraus machen kann?! Wasserhärte, -druck und -temperatur. Anbau, Sorte, Qualität, Röst- und natürlich Mahlgrad der Bohnen. Form, Größe, Gewicht, Haptik und Material der Tassen. Durchlaufzeit und -geschwindigkeit beim Brühvorgang … Ach, haben wir uns schon über die Milchsorte ausgetauscht? In der Tat, es ist nicht mehr so einfach, über Kaffee zu sprechen. Und deswegen lassen wir es auch lieber und freuen uns vielmehr über die besten Tweets zum schwarzen Gold!

#1: Duden, was bedeutet „jemanden aufgabeln“?

#2: Das macht dann 5,80 Euro

#3: Hello, einmal one coffee zum Mitnehmen please

#4: Baklava Barista klingt wie eine Marvel Bösewichtin, die mit Franzbrötchen wirft

#5: So viel Weisheit

#6: Und sie nahmen die Mistgabeln und jagten ihn aus der Stadt

#7: Doch kein Wachmacher

#8: Ich mach jetzt auch Latte Art

#9: Womit? Mit Recht!

#10: Ist das dieses Cold Brew oder doch ganz schön abgebrüht?

#11: *püriert Kürbis*

#12: Obi Lan Kenobi und andere Rebellen findet ihr übrigens auch bei uns

#13: Ist sicherer

Und falls das Coffee-Bike nicht so recht ins Rollen kommt:

Mit Gummihandschuhen und Pflaume-Kardamom-Limo serviert: 13 Tweets über Foodtrucks und Hipster-Köche

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin