14 Tweets über Dorfkinder: Da kräht (k)ein Hahn danach

Vorsicht, nicht in den Kuhfladen treten. Willkommen auf dem Land! Hier ist es ruhig, hier wird nur getuschelt. Morgens laufen die Rehe am Fenster vorbei und grüßen freundlich, jeder kennt jeden beim Namen. Beim Nachnamen genau genommen. „Markus? Einen Markus kenne ich nicht. Ach, den Meininger Markus, klar, den kenne ich. Sag das doch gleich.“ Auf dem Dorf hält man zusammen. Hier kommen Kinder noch mit dreckigen Klamotten nach Hause, es gibt kaum Verkehr und nur eine Ampel, der Bus fährt nur zweimal am Tag (außer Samstags, da nur einmal) und zum Sommerfest sitzen alle beieinander, während der Pfarrer La Paloma tanzt. Das Dorf hat seinen ganz eigenen Charme. Genießen Sie ihn. Ach ja: Das nicht fachgerechte Herausstellen der Mülltonnen führt zum sofortigen Ausschluss aus der Dorfgemeinschaft und spätestens um 21 Uhr werden die Bordsteine hochgeklappt. Wir wünschen einen schönen Aufenthalt!

#1: Besser als nichts?

#2: Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt

#3: Ach, das war erst das Vorglühen?

#4: Ländliche Seltenheit: Öffentlicher Nahverkehr

#5: Kurz vor Psychopath

#6: Oder Tofu

#7: Äußerst verdächtig

#8: Bieranstich ist um 12 Uhr

#9: Dorffunk – gnadenlos und unverblümt

#10: Ständig unter Beobachtung

#11: Blumenkübel und Verkehrsschilder

#12: Die Macht der Gewohnheit

#13: Nur die Harten kommen in den Garten

#14: Dorf-Idylle eben

Immer noch nicht genug vom Dorfleben?

Thread: Im Dorf wissen das alle!

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin