Weil Erfolg immer auch relativ ist