Nix geht mehr, Karte weg

Manuela Jungkind 18.08.2023, 11:42 Uhr

Man kann in Deutschland ziemlich viele tolle Dinge tun, doch bei den meisten davon heißt es irgendwann: Das macht dann 29,99€. Diesen und andere Beträge zahlt man praktisch überall auf der Welt per NFC oder mit Kreditkarte. Hierzulande jedoch verhält es sich mit der technischen Ausstattung in Läden, Cafés oder anderen Einrichtungen oft wie im durchschnittlichen Klassenzimmer einer öffentlichen Schule: Also wir machen das noch wie 1987! Und dann gibt es natürlich auch noch Leute, die es einfach vorziehen, bar zu bezahlen. 

So oder so, es ergibt Sinn, immer Bargeld zur Hand zu haben. Insbesondere wenn man Kinder hat und damit praktisch permanent Gefahr läuft, auf den letzten Drücker notwendige Besorgungen erledigen zu müssen. Soweit die Theorie. in der Praxis jedoch ist es oft anders und man braucht das Geld eben kurzfristig. Eigentlich kein Problem, oder? Einfach zum nächsten Geldautomaten und mit der Karte abheben – und das rund um die Uhr. Doch wer es schon einmal mit einem Drucker, einem Bluetooth-fähigen Gerät oder auch nur einem Taschenrechner zu tun hatte, weiß: Technik hat ihre Tücken und selbst der stabilste Computer macht ab und an einen Fehler.

Im Falle von Bankautomaten ist dies besonders ärgerlich, denn sie stellen einen neuralgischen Punkt dar. Kleiner Fehler – riesengroße Auswirkung. Alle, denen der Automat schon einmal die Karte eingezogen hat, wissen, wie sich Ohnmacht und Verzweiflung anfühlen. Was tut man in so einer Situation? Kann man mit den Bankangestellten reden? Die Twitteruserin @cote_langues liefert uns ein Lehrstück in Baharrlichkeit, Argumentation und darüber, warum sich Regeln immer am gesunden Menschenverstand messen lassen müssen. Vielen Dank für diesen Thread!

Kommentare und Reaktionen:

Eine Situation, die die meisten von uns genau so erleben könnten und deren Frustpotenzial man beim Lesen spürt. Angeblich hat Edvard Munch seinen Schrei ja gemalt, nachdem er zum dritten Mal die PIN falsch eingegeben hat, weil Bankautomaten (wie wir alle wissen) immer so stehen, dass die Sonne auf das Display scheint. In diesem Fall jedoch lag das Problem ausschließlich beim Automaten selbst. Was allerdings noch schlimmer ist: Wieso war genau dies den Bankangestellten so schwer zu vermitteln? Die Leserinnen und Leser waren voll des Lobes für die argumentative Leistung der Userin und teilten ihre eigenen Erfahrungen. Wir haben die wichtigsten Kommentare festgehalten:

„Spaß“

Lieber Diskussion als Eskalation

Also bei uns funktioniert die Technik immmmmmer

Guter Tipp

Ach, schau an, das Problem scheint doch nicht so einzigartig zu sein

So ist es


Für alle, die eine gute Diskussion mit Bankangestellten zu schätzen wissen:

Thread: Ein leicht eskaliertes Banktelefonat

Mehr lesen über:

, ,

Über den Autor/die Autorin

Manuela Jungkind

Stellv. Redaktionsleitung

Alle Artikel