Thread: Bitte nehmt das Kind von mir runter

Eine Geburt ist eines der überwältigendsten Erlebnisse, die man sich vorstellen kann. Insbesondere wenn es die erste Entbindung ist. Man geht als sehr nervöser Mensch in den Kreißsaal und kommt als Elterntier wieder heraus. Kein Führerschein notwendig, keine Übungsstunden, keine Eignungsprüfung. Und trotz meist monatelanger Vorbereitungen auf diesen Moment kann man sich unmöglich vorstellen, wie man reagieren wird, wenn die Schmerzen enden und ob die Freude über den neuen Menschen sofort beginnt oder sich erst später einstellt. Denn nicht jede Mutter oder jeder Vater erlebt den Augenblick gleich. Im Hormoncocktail rund um die Geburt ist nämlich alles an Emotionen möglich, nicht nur der Freudenrausch, den Hollywood gerne vermittelt. Deswegen macht es auch Sinn, einmal ehrlich nachzufragen, was Eltern im ersten Moment nach der Geburt gedacht haben. Wie im nachfolgenden Thread von @FrlNonnie.

Blutige Angelegenheit

Hoffentlich noch vor dem Auszug aus dem Elternhaus

Und zwar so viel wie möglich …

Schön!

Entschuldigung, ist das meine Bestellung?

Verständlich …

Everybody was Kung Fu fighting

Ach, bei dem Verlust an Körperflüssigkeiten während der Geburt fällt das nicht weiter ins Gewicht

Erlebt man ja sonst auch nur an einem richtig guten Wochenende

Und Sie sind?

Überforderung gehört zum Standard-Eltern-Programm!

Hui!


Der Ort, wo der Umtausch leider ausgeschlossen ist, findet sich übrigens hier:

Zum Pressen bitte hier lang! 13 Hilfeschreie aus dem Kreißsaal

Über den Autor/die Autorin