Selber alt: Die 14 besten Tweets übers Älterwerden

Alt werden ist nichts für Weicheier, so viel steht fest. Früher noch durch fremde Länder gezogen, auf Luftmatratzen geschlafen und nach der Party am nächsten Tag pünktlich zur Arbeit erschienen – heute führt eine Falte im Kissen zu schwerer Nackenstarre und das Glas Rotwein löst unmenschliche Kopfschmerzen aus. Aber älter werden hat auch Schönes: Wir kennen uns selbst und unsere Bedürfnisse viel besser, wir lassen uns nicht mehr alles gefallen und meist stellt sich auch eine gewisse Gelassenheit ein. Denn sind wir mal ehrlich: Wer wäre schon gern wieder 18? Deshalb: Durchhalten und weitermachen. Und wenn Kinder und junge Hüpfer zu frech werden, einfach die Zunge rausstrecken: Selber alt!

#1: Wir empfehlen: beides

#2: Frechheit

#3: Irgendwie ja, irgendwie nein

#4: Schwierig, ganz schwierig

#5: WIR SCHREIBEN EIN BISSCHEN LAUTER, OK?

#6: Dito

#7: Kleine Sünden …

#8: Mit Rosenkohl!

#9: Mit dir möchte ich NOCH älter werden

#10: Und dann mach dich auf was gefasst!

#11: Oder lieber einen Höhlenmenschen?

#12: *schmollt beleidigt*

#13: Mindestens bis 22 Uhr. Mindestens

#14: Schrödingers Zahnpasta


Seid ihr schon so alt, dass ihr auf’s Land gezogen seid? Dann haben wir hier etwas für euch:

14 Tweets über Dorfkinder: Da kräht (k)ein Hahn danach

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin