Seehofer: Komplizierte Gesetze, eindeutige Reaktionen

Nach „The Reguliererin“ AKK und Julia „The Nestlé“ Klöckner kommt nun „Der Zerstörer“ himself aka Horst Seehofer (CSU): In einem Interview erklärt der Innenminister, wie man brisante und umstrittene Gesetze möglichst einfach durchbringt, ohne nervige Fragen der Öffentlichkeit versteht sich. Im Videoclip der ARD („Bericht aus Berlin“) feiert sich Seehofer für seinen genialen Schachzug, „Gesetze kompliziert zu machen“, da „das dann nicht so auffällt“. Dann würde die Öffentlichkeit auch gar nicht nachfragen. Und überhaupt: „Wir machen nichts Illegales, wir machen Notwendiges. Aber auch Notwendiges wird ja oft unzulässig in Frage gestellt.“

Komisch, und wir dachten bisher immer, wenn die Bevölkerung Gesetze und Gesetzesvorschläge hinterfragt, nennt man das Demokratie. Aber wir sind schließlich auch nicht Innenminister. Seehofer verteidigt seine absolut unpassende Bemerkung mittlerweile gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ als „leicht ironisch“.

Wir haben für Euch die treffendsten Tweets zur Äußerung von Horst Seehofer gesammelt und wünschen viel Spaß bei der weiteren Zerstörung der CDU/CSU durch die eigenen Reihen.

#1:

#2:

#3:

Anzeige

#4:

#5:

#6:

Anzeige

#7:

#8:

#9:

#10:

#11:

Anzeige

#12:

#13:

#14:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!