Leicht verspannt: 15 Tweets über Massagen und Physiotherapie

Massagen sind ein bisschen wie die Trennung vom toxischen Partner: Zuerst tun sie höllisch weh, danach geht es einem dann aber immer viel besser. Insbesondere die Physiotherapeuten unseres Vertrauens sind Heilsbringer und Folterprofis in einem: Sie drücken, quetschen und ziehen an genau den Stellen, die uns das Leben zur Hölle machen – ein bisschen Sadismus braucht man als Masseur irgendwie schon. Aber eigentlich möchten wir euch danken. Ihr Durchkneter (Kinder, Partner und Haustiere ausdrücklich mitgemeint) macht unser Leben ein bisschen schöner und ein bisschen weniger schmerzhaft. Zur absoluten Krönung reichen wir euch nun noch 15 lockere Tweets rüber und jetzt enspannt euch gefälligst!

#1: Wellness für zwischendurch

#2: Unangenehm

#3: Das wäre toll

#4: Ganz sicher

#5: Wir wären dabei

#6: Besser als nichts

#7: Verwechslungsgefahr

#8: Ein bisschen Lob

#9: Na klar

#10: Der kann weg

#11: Wo er Recht hat

#12: Ein Traum

#13: Die List hilft immer

#14: Oder Nic Nacs?

#15: 50 Shades of Physio


Was jetzt noch fehlt, ist Entspannung für die Nase:

Freiheit für die Nase: 13 Tweets über Nasenspray

Über den Autor/die Autorin