Kinder, Haushalt, Orga, repeat: Die anerkennendsten Tweets über Hausfrauen und Hausmänner

Ganz Deutschland stöhnt, keucht und beschwert sich. Ganz Deutschland? Nein, ein unbeugsamer, kleiner Kern ackert einfach klaglos weiter. Spritpreise, Pandemie, Weltkrieg – komme, was wolle, Hausfrauen und Hausmänner halten den Laden am Laufen. Sie wissen, wann das Auto zuletzt TÜV hatte, kennen die Vokabel-Listen der Kinder, haben Tante Ernas Geburtstag nächsten Monat im Blick, machen die Wäsche, kümmern sich um Einkäufe, betreiben nebenher Homeschooling, sortieren Spendenboxen für Geflüchtete, organisieren, bereiten vor und nach, pflegen, loben und arbeiten 24/7 ihre Aufgaben-Listen ab. Haben wir erwähnt, dass es dafür weder Mindestlohn noch Urlaubstage, Gewerkschaften oder gesellschaftliche Würdigung gibt? Nein? Wir können daran leider auch nichts ändern, aber zumindest haben wir die schönsten und anerkennendsten Tweets über Hausfrauen und Hausmänner. Ein Hoch auf euch!

#1: Niemand disst härter

#2: Man muss die Feste feiern, wie sie fallen

#3: Wenn man den Salat in der Waschmaschine schleudert, schließt sich der Kreis

#4: Bitte nicht der!

#5: Zum Mitschreiben

#6: Was haben sie euch getan? (Für das vollständige Tagesangebot bitte das Bild anklicken!)

#7: Blickkontakt halten

#8: Marvel ist dran

#9: So ist es

#10: Wir verneigen uns

#11: Huch

#12: Geht das auch anders?

#13: Kommt mal klar, ey

#14: *überreicht Krone*


Und übrigens, manchmal geht es bei uns allen drunter und drüber:

Thread: Mein Gefühl sagt, dass ich eine schlechte Hausfrau bin

Über den Autor/die Autorin