Die schönsten Good-News-Tweets der Woche (47)

Es ist manchmal gar nicht so einfach, Meldungen zu sammeln, die in unsere wöchentliche Good-News-Rubrik passen. In einigen der vergangenen 46 Wochen mussten wir schon ganz tief in der Twitter-Schublade kramen, um ein bisschen Liebe, Güte und Hoffnung in die Welt zu tragen. Nicht, dass die kleinen, leisen Lichtblicke weniger wert wären als die ganz großen Gesten, aber sie neigen nun einmal dazu, im Stress und den Sorgen des Alltags übersehen zu werden. Und letzte Woche? Bei all den fürchterlichen Entwicklungen, die derzeit die Welt in Atem halten, hatten wir erwartet, dass es besonders schwer werden würde. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Es war nie einfacher, gute Nachrichten zu entdecken. Seit einer Woche erleben wir jeden Tag vor Ort, wie Fremde zusammenrücken, einander die Hände reichen und diesem beschämenden Mob, der die letzten Monate an der Erosion unserer gesellschaftlichen Werte gearbeitet hat, mit der geballten Macht demokratischer Solidarität zubrüllen: Seht ihr das? DAS ist das Volk! Doch nicht nur bei uns: Allerorts lesen wir von Menschen, die sich gegen das Aufgeben entscheiden, die sich angesichts der Angst und des Schreckens der aktuellen Entwicklungen weigern, ihre Menschlichkeit zu verlieren, oder gar über sich hinauswachsen wie der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj, der uns alle in atemloses Staunen versetzt. Eine winzige Auswahl dieser großen und kleinen Hoffnungsschimmer haben wir für euch festgehalten. Hier kommen die Good-News-Tweets der Woche!

#1: Tolle Sache

#2: Übrigens: Science rocks

#3: Wir sollten alle mehr Bäume pflanzen

#4: Herzlichen Glückwunsch

#5: Impressive

#6: Weiterhin gute Besserung

#7: Eins von vielen großartigen Beispielen

#8: Das ist purer Mut!

#9: Manchmal sind die gar nicht so

#10: Willkommen

#11: Hat viele zum Mitmachen bewegt

#12: Wir wünschen einen schönen Urlaub

#13: Beste Reaktion

#14: Abenteuer Marsch

#15: Niemanden aufgeben

#16: Viel Liebe für euch


Keine Good News mehr verpassen: Hier geht es zu unseren neuen Newslettern!

Über den Autor/die Autorin