Thread: Es gibt Patienten …

Bereits im November des letzten Jahres veröffentlichte das Bundeskriminalamt einen Bericht, in dem Impfgegner und Corona-Leugner als „relevantes Risiko“ für Ärzte und medizinisches Fachpersonal eingeschätzt wurden. Hintergrund: Mit Beginn der Impfkampagne in den Arztpraxen häuften sich die Meldungen über Zwischenfälle. Das Spektrum reicht dabei von Beleidigungen über Drohungen bis hin zu  Sachbeschädigungen und körperlichen Übergriffen. Für viele Mitarbeiter im Gesundheitswesen gehört es inzwischen leider zum beruflichen Alltag, dass ihnen Hass und Aggressivität entgegenschlagen. Viele Praxen haben deswegen sogar schon Sicherheitspersonal engagiert. Doch die Angst vor Zwischenfällen bleibt. Dr. Lisa-Maria Kellermayr berichtet in dem nun folgenden Thread über solch eine Angsterfahrung. Am besten macht ihr euch selbst ein Bild.

Das sagen andere User:

Da fehlen einem die Worte. Es ist einfach Wahnsinn, dass so etwas schon zum Alltag gehört. Die treffendsten Kommentare und Reaktionen der Leser haben wir hier für euch gesammelt.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Über die Auswirkungen des Hasses von Querdenkern und Impfgegnern geht es auch in diesem Beitrag:

Thread: Der Hass der Impfgegner und Querdenker

Über den Autor/die Autorin