Die Twitterperlen des Tages vom 16. Januar 2022

Guten Abend und herzlich willkommen zur Sonntagsausgabe unserer Twitterperlen des Tages. Was war diese Woche nur wieder los!? Jesus wurde gesichtet und hätte auch noch um ein Haar an einem internationalen Tennisturnier teilgenommen. Das wäre natürlich ein Ereignis geworden, aber die noch größere Meldung: Australiens Bundesgericht entschied heute final (und einstimmig), dass weder für erfolgreiche Tennisprofis, noch für den Sohn des Herrn eine Ausnahme von den geltenden Corona-Regeln gemacht wird. Woran man sieht: Man kann ein erfolgsverwöhntes Tennis-Ass sein oder für den Heiland gehalten werden – wenn man 2022 ohne medizinische Gründe immer noch ungeimpft ist und sich obendrein in hahnebüchene Lügen verstrickt, bleibt man letzten Endes eben doch nur ein erbärmlicher (D)Joker. Und diese Feststellung ist irgendwie auch ganz nett. Fast so nett wie unsere Fundstücke des Tages! Viel Spaß und kommt gut in die Woche.

#1: Let the games begin

#2: Nur eine Frage der Zeit, bis man Overheadprojektoren verimpfen kann

#3: Kinder an die Macht

#4: Rückflug im Prinzip auch nur Himmelfahrt

#5: Irgendwas mit Schmerz und Demut

#6: Zuletzt genutzt in Pompeji 79 n. Chr.

#7: Endlich geklärt

#8: Ach

#9: Elternhack

#10: Leute, der Drops ist gelutscht


Ihr könnt nächste Woche ein bisschen Glück gebrauchen? Einfach hier ganz fest rubbeln:

Darf ich Ihnen aufs Dach steigen? 12 leicht abergläubische Tweets über SchornsteinfegerT

Über den Autor/die Autorin