Die klebrigsten Tweets über Kaugummi

Die Geschichte des Kaugummis ist länger, als ihr denkt. Aus archäologischen Funden weiß man, dass bereits in der Steinzeit bestimmte Baumharze gekaut wurden. Ob zum Genuss, aus Langeweile oder nur um das Material für andere Zwecke weich zu bekommen, ist nicht überliefert. Der erste industrielle Fabrikant war jedenfalls ein US-Amerikaner namens John B. Curtis, der sich 1848 ein Rezept der amerikanischen Ureinwohner zunutze machte, bei dem aus Fichtenharz und Bienenwachs eine Kaumasse wurde. 1869 wurde mit der Entdeckung von Paraffinwachs dann auch das erste Kaugummi-Patent angemeldet. Bis 1875 war Kaugummi übrigens noch geschmacklos, bzw. hatte nur den Eigengeschmack der verwendeten Grundstoffe. Erst ab da wurde er dann aromatisiert, zunächst nur mit Lakritze. 1880 gab es dann den ersten Kaugummi mit Pfefferminzgeschmack und ab da war der Siegeszug der klebrigen Kaumasse, an deren Rezeptur bis heute gefeilt und getüftelt wird, nicht länger aufzuhalten. Bis dato gibt es Tausende Sorten, die von den Herstellern für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten beworben werden. So gibt es zum Beispiel Sorten gegen Übelkeit, gegen Mundgeruch, um die Zähne zu bleachen, die Verdauung zu fördern oder um sich das Rauchen abzugewöhnen. Und weil es als belegt gilt, dass Kaugummikauen die Aufmerksamkeit positiv beeinflusst, haben wir uns kurzerhand eine halbe Packung Hubba Bubba in die Futterlucke gezimmert und diese passenden Tweets für euch zusammengekau…äh getragen. Viel Spaß!

#1: Wir starten flach, aber aromatisch

#2: Als Zweikomponentenkleber völlig unterschätzt

#3: Heute unvorstellbar

#4: Auch als Ersatz für Tesa geeignet

#5: Oder als Schmuck

#6: Man muss jedoch beim Kauen aufpassen

#7: Hölle!

#8: The times they are a changing (Anklicken)

#9: Wahnsinn, was dieser Mann damit machen konnte

#10: Sicher kein Spaß, aber man ist beschäftigt

#11: In der Schule strengstens verboten

#12: Ist das schon jemandem passiert?

#13: Gut zu wissen

#14: Kaugummi-Automaten sind Liebe

Wenn ihr noch mehr Süßes wollt, müsst ihr hier klicken:

Praline, Schoki und Co.: 15 wohlschmeckende Tweets über Süßigkeiten

Über den Autor/die Autorin