Thread: Eine Begegnung in der Kaffeepause

So oft fragen wir uns manchmal, was heutzutage aus Mitgefühl, Anteilnahme und Nächstenliebe geworden ist. Aber was tun wir eigentlich dafür? Da existieren wir Menschen einfach so nebeneinander her und nehmen einander gar nicht mehr richtig wahr. Stur starren wir auf unsere Smartphones, Kopfhörer auf den Ohren und bleiben für uns.

Die Welt um uns herum interessiert oft gar nicht mehr. Mitmenschen werden zu eindimensionalen Statisten unserer Umwelt. Aber wir können es besser machen und müssen es sogar. Wir brauchen wieder mehr Miteinander. Nicht nur aus Nächstenliebe, sondern weil so ein Perspektivenwechsel auch ungeheuer bereichernd ist. Der nun folgende Thread von @LeonaSephera ist da ein schönes Beispiel.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!