Horst Seehofer: Treffende Tweets zur Mutter aller Probleme

Die Mutter aller Probleme zwischen den Koalitionspartnern Union, SPD und CSU? Da wären zum einen die unterschiedlichen Positionen in der Migrationspolitik, die auch nun nach Chemnitz wieder zur Diskussion stehen. Und zum anderen die Spitzenpolitiker der CSU – namentlich Markus Söder, Alexander Dobrindt oder Horst Seehofer – die gerne höchstselbst Benzin in das kontinuierlich glimmende Feuer schütten und sich anschließend über die Flammen wundern.

Nun tätigte der (Noch-)Innenminister Horst Seehofer eine Aussage, die so gar nicht in die Agenda der Kanzlerin und der Mehrheit der CDU passen kann: Die Migrationsfrage sei die „Mutter aller Probleme“, so Seehofer. Klar, die Landtagswahlen in Bayern werfen längst ihre Schatten voraus und man möchte in der CSU nur höchst ungern weitere Stimmen an die AfD abgeben. Diese hat die „Flüchtlingskrise“ längst als größte – und wohl einzige – Gefahr für Bayern, Deutschland und das restliche Abendland ausgemacht. Tatsächliche Lösungsansätze, abseits von plumpen „Grenzen dicht“-Forderungen? Fehlanzeige. Also nähert sich die CSU in Form von Horst Seehofer eben demjenigen an, der aktuell den größten Stimmenzuwachs erfährt. Und wenn das der rechte Rand ist, dann ist das eben so. Punkt.

Wir haben die treffendsten Tweets auf die „Mutter aller Probleme“-Aussage von Horst Seehofer für Euch gesammelt und sprechen dem Innenminister im Namen der Kanzlerin ihr vollstes Vertrauen aus!

Die Mutter aller Probleme: Aussagen von Horst Seehofer

#1:

#2:

#3:

Anzeige

#4:

#5:

#6:

#7:

Anzeige

#8:

#9:

#10:

#11:

#12:

#13:

Anzeige

#14:

#15:

#16:

#17:

#18:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!