Die Twitterperlen des Tages vom 28. Februar 2021

Würde Loriot diese Pandemie aufarbeiten, hätte er sie vermutlich längst in einen bittersüßen Sketch verpackt, der in einem Rathaus oder einer Staatskanzlei spielt. In etwa so: Ein schneidiger Bürgermeister poltert in die Szene und verhängt ein strenges Hygiene-Protokoll einschließlich Hausarrest, bevor er sich die Maske vom Gesicht reißt und mit seiner Familie zu einer Kreuzfahrt entschwindet. Die Verantwortung für diese Corona-Sache wird einem willigen, wenngleich hilflosen Speichellecker mit einer Namenschwäche übertragen, der fortan beginnt, widersprüchliche Aufträge an nicht existente Mitarbeiter zu erteilen. Eine emsige Sekretärin erwähnt, sie habe da von einem Impfstoff gehört, und wird sogleich zurechtgewiesen, sie solle lieber irgendetwas abtippen. Irgendwo im Hintergrund reihert ein Faxgerät seitenweise Papier mit Fallzahlen, woraufhin jemand abgestellt wird, um diese marktschreierartig vorzulesen. Dazwischen ruft der Chef an und bittet darum, ihm seine Zigaretten nachzuschicken, um seinen Reizhusten zu lindern. Und weil Loriot ein schlauer Fuchs war, zoomt die Kamera kurz vor der Abblende noch einmal an das Faxgerät heran und wir sehen die nächste Meldung: Die 10 Twitterperlen des Tages. Viel Spaß und bleibt gesund!

#1: Wir kriegen gar nicht genug davon

#2: Gnihihihi

#3: Immer hinterm Vorhang. Immer!

Okay, aber dafür muss man auch nicht so lange suchen, oder? Falls ihr euren Kindern ein paar Ideen geben möchtet, zeigt ihnen doch einfach mal unsere wöchentlichen Familienfundstücke. Von fachkundigen Kindern geprüft und für gut befunden!

#4: Bei uns dürft ihr verweilen, solange ihr wollt

#5: Vergleiche mit Schafen sind dieses Jahr besonders aktuell

#6: Ähm ja … und die Sonne scheint auch direkt!

#7: Respekt!

Hut ab für diese Einstellung, liebe @klammerdackel! Mehr Abenteuergeschichten aus dem Mehrparteienhaus gibt es übrigens in unserem Nachbar-Special

#8: Entlaufen?

#9: Autsch

#10: Die IKEA-Katze ist derzeit leider nicht lieferbar

Jetzt haben wir schon wieder den Beweis erbracht, dass die schönsten Dinge keine zwei Minuten brauchen, aber Menschen in Langzeitbeziehungen wussten das ja bereits. Spaß! Falls ihr noch ein bisschen Zerstreuung braucht, bevor ihr euch mit dem Gedanken vertraut macht, dass morgen schon wieder Montag ist, dann probiert es doch einmal mit unseren englischen Twitterperlen.

Über den Autor/die Autorin