Das sind nur die Hormone! 14 sehr neidische und ein kleines bisschen hämische Tweets über Teenager:innen

Es scheint ein bisschen daneben, über die ach so ausgeprägten Unzulänglichkeiten Pubertierender zu schreiben. Sie bilden doch praktisch die einzige Gruppe, bei deren Anblick einen nicht das akute Bedürfnis, ein Einwegticket auf eine sehr hohe Bergspitze zu buchen, übermannt. Haben Teenager:innen gejammert, als wir von ihnen verlangten, Masken aufzuziehen und auf unbestimmte Zeit daheimzubleiben, um die Vulnerablen zu schützen? Ist uns irgendwie nicht bekannt! Hört man von ihnen nervenzerfetzende Ausreden, warum es nicht möglich ist, verzweifelte Menschen aus Krisengebieten zu retten? Nope. Sagen Pubertierende reihenweise Termine ab, um sich beim Fototermin mit Elon Musk zu blamieren? Im Gegenteil. Die heranwachsende Generation gilt als sozial vernetzt, informiert, interessiert und ökologisch nachhaltig. Ausgerechnet der Jugend, die von unserer Gesellschaft regelmäßig vergessen, ignoriert oder belächelt wird, verdanken wir, dass Umweltthemen wieder dort liegen, wo sie hingehören: Im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Wenn wir uns also etwas wünschen würden, dann nicht dass Teenager:innen leiser werden, sondern dass wir alle ein bisschen lauter für ihre Rechte eintreten. Deswegen ist dies vielmehr eine Liebeserklärung an diese außergewöhnliche Lebensphase. Erwachsenwerden könnt ihr noch später!

#1: Vielleicht. Aber würdevoll!

#2: Jedes Bild hat eine Geschichte

#3: Ja und? War doch im Schrank!

#4: Irgendwie niedlich

#5: Genau das!

#6: Hauptsache Bio

#7: Nur die „American Pie“-Generation denkt hier etwas Komisches

#8: Eine Zeit, sich und andere auszutesten

#9: Hormone sind etwas Tolles

#10: Come in and run away

#11: Und wenn, dann nur ganz kurz

#12: Ah, deswegen die Lebensmittel-LKW!

#13: Immer diese Vorurteile …

#14: Dagegen hab ich was! *überreicht Kopfhörer*


Weitaus schlimmeren Ohrwurm-Befall gibt es übrigens hier:

Von Helden, Hosen und Halbstarken: 15 Tweets über deutsche Bands, die den Ton treffen

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin